Kode: 131

Schisandra

€14,99
auf Lager
Kategorie: Alle Produkte

Das Chinesische Spaltkörbchen (Schizandra chinensis) stammt aus China, Japan und dem südlichen Sachalin. In der traditionellen chinesischen Medizin werden seine Früchte seit Jahrtausenden wegen des außergewöhnlich konzentrierten Gehalts an gesundheitsfördernden Substanzen verwendet. Der Hauptwirkstoff der Pflanze ist eine Substanz namens Schisandrin und Gomisin A.

 

Alle Teile der Pflanze, einschließlich Wurzeln, können für medizinische Zwecke verwendet werden. Meist verwendet werden jedoch die Früchte, die optisch unseren roten Johannisbeeren ähneln. Aufgrund der äußerst unterstützenden Wirkungen bei der Behandlung einiger, auf die heutige “moderne” und oft stressige Lebensweise zurückzuführenden Krankheiten, wird der Schisandra weltweit beträchtliche Aufmerksamkeit geschenkt. Die Schisandra-Früchte haben ähnlich wie die meisten Beeren, eine vielseitige Anwendung.

 

VERWENDUNG IN DER TRADITIONELLEN MEDIZIN

Die Schisandra-Früchte waren bei den Völkern des Fernen Ostens als Stärkungsmittel und Stimulans bekannt, die in erster Linie gegen Müdigkeit und Erschöpfung wirkten.

 

VERWENDUNG IN DER MODERNEN MEDIZIN

Schisandra hat ein sehr breites Heilungspotential. Zu erwähnen sind vor allem folgende Wirkungen: Sie wirkt adaptogen und unterstützt Herzaktivität und Atmung.

Bei langfristiger Einnahme verbessert Schisandra die Sehschärfe und die Dunkeladaptation des Sehsystems.

Schisandra hilft effektiv bei der Regeneration des Lebergewebes, bei der Behandlung von Leber- und Nierenschäden.

Sie lindert Rückenschmerzen, Schulter- und Muskelspannung im Bereich der Halswirbelsäule.

Die Wirkstoffe beeinflussen das Zentralnervensystem, stimulieren das Herz-Kreislauf-System sowie das Atmungszentrum, erweitern die peripheren Blutgefäße und bei langfristiger Anwendung verbessern sie die Sehschärfe.

Schisandra ist ebenfalls wirksam bei der Behandlung der Asthenie, der Depression und normalisiert den Blutdruck.

Schisandra wird auch zur Behandlung von Impotenz, Nierenerkrankungen, Hypoglykämie verwendet, stärkt Herz und Gebärmutter. Sie schützt die Leber und unterstützt die normale Leberfunktion, einschließlich der Gallenproduktion. Sie hilft, Giftstoffe abzubauen und die Durchblutung zu erhöhen. Schisandra wird auch bei Muskelschmerzen im Bereich der Schultergelenke und der Halswirbelsäule sowie bei Nervenerschöpfung, Diabetes (senkt den Blutzucker), Wassersucht, Nachtschweiß und Asthma angewendet.

 

Wirkungen:

 

Adaptogene Wirkungen:

Schisandra verbessert Muskelaktivität, Bewegungskoordination und beseitigt die Müdigkeit.

 

Antioxidative Wirkungen:

Die Inhaltsstoffe der Schisandra-Früchte wirken antioxidativ. Schisandrin wirkt als Fänger von freien Radikalen. Antioxidative Wirkung trägt zur Verbesserung des Arterienzustands bei.

 

Wirkungen auf die Leber:

Durch Unterstützung der Antioxidations- und Entgiftungsprozesse trägt Schisandra zur Verbesserung des Zustands des Lebergewebes und zu seiner Regeneration bei. Fruchtextrakt erhöht die Kapazität der Leber als Entgiftungsorgans. Schisandrin hat eine wirksame hepatoprotektive Wirkung, beteiligt sich bedeutend an der Normalisierung der Leberfunktion und weist nur geringe Nebenwirkungen auf.

 

Chemoprotektive Wirkungen:

Eine Reihe von Zytostatika, die im Rahmen der Chemotherapie zur Krebsbehandlung eingesetzt werden, zeigt eine kardiotoxische Wirkung. Parallele Anwendung von Schisandrin verringert die Kardiotoxizität. In ähnlicher Weise hat Schisandra auch bei anderen Behandlungen, bei denen die Nierenfunktion beeinträchtigende Medikamente verabreicht wurden, sehr gute Ergebnisse gezeigt.

 

Wirkungen auf das Herz-Kreislaufsystem:

Es wurde festgestellt, dass Schisandra-Extrakt die Durchblutung stimuliert und gleichzeitig die Puffereigenschaften des Blutes verbessert.

 

Neurotrope Aktivität:

Die Ergebnisse weiterer Studien belegen die Fähigkeit der Schisandra-Extrakte, die Erscheinungen von Neurosen zu unterdrücken. Schisandrin beeinflusst die ZNS-Aktivität, indem es auf das Dopaminsystem einwirkt. Studien zeigen, dass es sich hierbei um eine Steigerung des Stoffwechselumsatzes von Dopamin handelt, ohne die Dopaminrezeptoren direkt zu beeinflussen.

 

Wirkungen auf die Atemwege:

Gomisin A wirkt nachweislich gegen Hustenreiz, was längst japanische und chinesische Medizin bestätigt hatte.

 

Entzündungshemmende Wirkung:

Eine Reihe der, im Schisandra enthaltenen Lignane, weist entzündungshemmende Wirkung auf. Schisandrin und Gomisin A, H, J und N haben fiebersenkende Wirkungen. Bei Gomisin A und Schisandrin wurden darüber hinaus analgetische Wirkungen beobachtet.

 

Antihypertensive Aktivität:

Gomisine H, J, N und G wirken als Calciumantagonisten und haben somit die Fähigkeit, den chronisch erhöhten Blutdruck zu senken.

 

Myorelaxierende Wirkung:

In höheren Mengen wirken Gomisin A und Schisandrin myorelaxierend, d. h. sie lockern Muskelverspannungen in der oberen Wirbelsäule

 

Inhalt: 90 Kapseln à 525 mg

Verzehrempfehlung: 1 Tablette täglich

Hersteller: Swanson

 

                                                                  Kostenloser Versand ab einem Bestellwert von 40 €
                                                   Für Bestellungen von 70 € wir senden GABA als Geschenk

 

Seien Sie der Erste, der einen Beitrag über diesen Artikel schreibt.

Kommentar hinzufügen
Dieses Feld nicht ausfüllen: